Anwaltlicher Forderungseinzug

Ihre Leistungen haben Sie anstandslos erbracht, Ihre Produkte pünktlich geliefert – aber Ihr Kunde will oder kann nicht bezahlen. Forderungsausfälle und die häufig schlechte Zahlungsmoral können auch bei gesunden Unternehmen leicht zu Liquiditätsengpässen führen. Bei der Übernahme Ihres Forderungseinzugs gehen wir Schritt für Schritt geradlinig vor– soweit wie nötig. Häufig genügt schon eine erste anwaltliche Opens internal link in current windowaußergerichtliche Zahlungsaufforderung an Ihren Schuldner. Bereits in dieser ersten Phase des Anwaltsinkassos stimmen wir unser Vorgehen akkurat mit Ihnen ab. Ist Ihr Schuldner nicht zahlungsunwillig, sondern schlicht nicht in der Lage, die Summe zu begleichen, kann eine
Opens internal link in current windowRatenzahlungsvereinbarung Sinn machen.

Bei der Beitreibung der offenen Forderungen achten wir stets auf Ihre Geschäftsbeziehungen und die Reputation Ihres Unternehmens. Ein partnerschaftlicher Kontakt mit Ihrem Schuldner soll weiter möglich sein. Und durch anwaltliche Vertretung kommt Ihr Unternehmen durch höchste Seriosität des Inkassos nie in Nähe zu potentiell weniger seriösen Inkassopraktiken.

Beim Vergleich anwaltlichen Inkassos mit dem eines Inkasso-Büro gilt es einzubeziehen: Die Aufwendungen für ein beauftragtes Inkasso-Unternehmen oder für einen Rechtsanwalt sind vom Grundsatz her erstattungsfähig. Erst ein Inkasso-Büro und danach im Bedarfsfall noch einen Rechtsanwalt für außergerichtlichen Forderungseinzug einzuschalten, wäre finanziell und auch zeitlich nachteilig. Grundsätzlich gilt: Die Realisierbarkeit Ihrer Forderungen ist bei zeitnahen Maßnahmen aussichtsreicher.

Die Inkasso-Beauftragung unserer Kanzlei ist von vorneherein 100 %-ig kostentransparent. Sie vergüten uns nur für abgerufene Opens internal link in current windowLeistungen. Bei unserem Anwalts-Inkasso gibt es weder Grundgebühr noch Vorschuss noch verdeckte Kosten. Informationen zu Ihren Inkasso-Kosten für den Fall, dass der Schuldner die Kosten unserer Beauftragung nicht aufbringen kann, finden Sie Opens internal link in current windowhier. Diese Kosten sind grundsätzlich ein erstattungsfähiger Verzugsschaden.

Wir informieren Sie gerne über den möglichen Ablauf Ihres Falles und entstehende Kosten. Scheuen Sie sich nicht zu fragen.

Anfrage

Kontakt (rechte Spalte)

Kontakt